Fatale Niederlage gegen Genclikspor Tölz

Ein sehr enttäuschendes Spiel sahen unsere mitgereisten Fans heute. Mit einem blamablen 3:7 ging das Match gegen unseren direkten Konkurrenten im Abstiegskampf Genclikspor Tölz zu Ende. Bereits nach etwas 10 Minuten gingen die Tölzer durch einen Aufsetzer in Führung. Weitere 10 Minuten später erhöhten sie sogar auf 2:0, da wir ihren flinken, kleinen Stürmer noch nicht im Griff hatten. Danach kamen wir jedoch besser ins Spiel und konnten auf 2:1 verkürzen: Stefan Budai flankte scharf von halb links in den Strafraum, wo Sebastian Streck den Ball aus vollem Lauf ins lange Ecke schoss. Leider konnten die Tölzer kurze Zeit später unsere Schwächen im defensiven Mittelfeld bzw. der Abwehr erneut ausnutzen. Eine Flanke von der Grundlinie erreichte einen allzu frei stehenden Stürmer, der nur noch den Fuß hinhalten musste: 3:1. Doch so wirklich sicher stand die Abwehr unserer Gegner auch nicht immer und so konnte Steffen Lehmann durch einen Kopfballtreffer auf 3:2 verkürzen. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause lief das Spiel ähnlich weiter. Wir bemühten uns, ließen den Tölzern aber immer wieder zu viel Platz im Mittelfeld, wodurch sie zu einigen Kontern kamen. So fiel bald das 4:2 und kurze Zeit später kam auch noch das 5:2 durch ein unglückliches Eigentor dazu. Damit war das Spiel dann eigentlich gelaufen. Es gab trotzdem noch einige erwähnenswerte Situationen: Unser Torwart Matze Radke hielt einen Elfmeter, Sebastian Streck schoss noch ein Tor und Christoph Schlichtner flog mit Gelb-Rot vom Platz.
Damit sind wir auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht und können nur noch mit viel Glück den Abstieg vermeiden.