Schwache Vorstellung gegen Reichersbeuern

Eine bittere 1:6-Niederlage mussten wir am Sonntag gegen den SC Reichersbeuern einstecken. Wegen der Vielzahl von verletzungsbedingten Ausfällen mussten wir auf einige „Alte Herren“ zurückgreifen, um eine komplette Mannschaft aufbieten zu können. Die gegnerische Mannschaft dagegen war sehr jung und konditionsstark, was sich besonders darin äußerte, dass wir im der letzten halben Stunde noch drei Tore kassierten und selbst kaum Torchancen hatten.
Das Spiel begann jedoch ziemlich ausgeglichen. Wir hatten eigentlich die besseren Tormöglichkeiten, gerieten aber schon nach zehn Minuten durch ein Freistoßtor in Rückstand. In der 20. Minute gelang uns erst noch der Ausgleich: eine Ecke von Sebastian Obermüller klatschte der Torwart von Reichersbeuern in seinen eigenen Kasten. Zehn Minuten später mussten wir leider wieder mal einen Elfmeter in Kauf nehmen und lagen folglich 1:2 zurück. Dann hatte Christoph Oettl mit einem Lattenschuss eine gute Chance zum Ausgleich, aber kurz darauf konnte Reicherbeuern dank eines Sonntagsschusses aus 20 Metern auf 3:1 erhöhen.
Nach der Halbzeit wollte uns nicht mehr viel gelingen. Wir waren zu hektisch im Spielaufbau und leisteten uns viele Ballverluste. Reichersbeuern agierte in der Defensive zwar auch nicht immer sicher, aber wir schafften es nicht, diese Schwächen auszunutzen.
Hoffentlich kommt bald die Winterpause.