Wichtiger Heimsieg gegen die DJK Waldram

Nach der guten Leistung (trotz Niederlage) in Aying, gingen wir hoch motiviert in das Spiel gegen die DJK Waldram und zeigten vor allem in den ersten 15 Minuten, dass wir das Spiel gewinnen wollten. Wir gingen aggressiv in die Zweikämpfe und hielten die Gäste in ihrer Hälfte. Sergio Sandra erzielte dann mit einem unhaltbaren Fernschuss aus 18m das 1:0. Nach dem Führungstreffer ließen wir Waldram besser ins Spiel kommen, standen jedoch nach wie vor defensiv weitestgehend sicher und lauerten auf die zahlreichen Kontermöglichkeiten. Die beste davon vergab Moritz Mack nach schöner Vorbereitung von Nenad Regoje, der von der Grundlinie auf Mack zurücklegte. Aus 5m schoss dieser allerdings nur den Torwart an. Kurz vor der Halbzeit bediente dann Ruppert Quercher wiederum Sergio Sandra, der ein schönes Solo mit seinem zweiten Treffer abschloss. Die Freude über die 2:0 Führung hielt jedoch nicht lange – direkt nach dem Anstoss gelang Waldram der Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit ließen dann die Kräfte merklich nach, so dass wir uns noch weiter in die eigene Spielhälfte zurückzogen, jedoch nach wie vor die ein oder andere Großchance herausspielen konnten. Eine davon nutzte dann Ruppert Quercher schließlich mit einem platzierten Linksschuss zum 3:1 Endstand. Obwohl Waldram insgesamt mehr Spielanteile hatte, geht der Heimsieg aufgrund zahlreicher ausgelassener Großchancen unsererseits vollkommen in Ordnung.