Punktgewinn beim FF Geretsried

Bereits am Samstag war unsere erste Mannschaft zu Gast bei den Fußballfreunden Geretsried. Nachdem der Hauptplatz durch den Schiedsrichter aufgrund des starken Regens der letzten Tage nicht freigegeben worden war, mussten wir auf den kleineren (aber bespielbaren) Nebenplatz ausweichen. Von Anfang an war es ein Spiel, das nicht spielerisch sondern über den Kampf entschieden werden würde. Beide Mannschaften taten sich auf dem tiefen Untergrund schwer das Spiel zu machen, zudem waren aufgrund der geringen Größe des Platzes kaum Räume vorhanden – lange Bälle, viele Ecken und Freistöße waren die Folge. Die erste Hälfte fand Geretsried besser ins Spiel und kam zu mehreren guten Chancen; doch Florian Stecher konnte seinen Kasten sauber halten. Die beste Chance auf unserer Seite hatte Karl Maurer, der nach einem Zuspiel aus halblinker Position direkt abzog; der Geretsrieder Keeper konnte den Ball seitlich abwehren und Manuel Sanke verpasste die Nachschussmöglichkeit knapp. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Geretsried nach zwei der zahlreichen Eckbälle noch zu guten Chancen – doch jedesmal konnte ein Kreuther auf oder kurz vor der Linie klären. Durch die beiden Chancen wachgerüttelt, kamen wir wieder besser ins Spiel. Philip Süßmann vergab nach einem Konter alleinstehend die mit Abstand beste Gelegenheit im Spiel. Beiden Mannschaften gelang es in der verbleibenden Spielzeit nicht mehr, ein Tor zu erzielen und so einigte man sich am Ende auf ein gerechtes 0:0-Unentschieden.