C-Jugend gibt sich im Baupokal erst nach großem Kampf geschlagen

Daumen drücken für einen Fan

In der zweiten Runde des Baupokals bescherte uns das Lospech ausgerechnet das wohl spielstärkste Team und Aufstiegsfavorieten TSV Grünwald als Gegner. Die Trainer setzten auf eine Fünferkette, um es dem Gegner bei seinem gefährlichen Angriffsspiel möglichst schwer zu machen, und auf lange Bälle über die gegnerische Abwehrreihe auf unsere schnellen Stürmer Clausi und Michi, um so schnell gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen.  Und jeder Spieler in unserem Team war bereit mit Leidenschaft und großer Laufbereitschaft alles für die Mannschaft zu geben. So entwickelte sich von Beginn an ein sehr intensives Spiel mit Vorteilen für die Gastmannschaft.

Die junge Grünwalder Mannschaft erwies sich als ball- und passsicher und spielte den Ball schnell durch das Mittelfeld bis an unseren Strafraum. Wir verteidigten vor unserem Strafraum aber gut und ließen nur wenige gefährliche Torchancen zu. Außerdem hatten wir mit unserem Torwart Leon Scheuchel einen sicheren Rückhalt. Immerwieder konnten wir mit langen Bällen die Abwehrreihen des Gegners überspielen, doch lange Zeit konnten sich unsere Stürmer nicht richtig in Szene setzen. Doch schließlich war es soweit, einen weiten Ball in die Spitze konnte Clausi gut annehmen und an den 16er laufen, um von dort mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Eck das viel umjubelte 1:0 zu schießen. Doch unmittelbar nach dem Wiederanstoß erzielte der TSV den Ausgleichstreffer und kurz vor dem Halbzeitpfiff das 1:2.

In der zweiten Halbzeit erhöhte der Gegner den Druck auf unser Tor, das jetzt von Raphael Egger gehütet wurde. Er konnte sich auch schnell mit gutem Stellungsspiel in die Partie einbringen und musste einige Schüsse aus kurzer Dinstanz abwehren. Trotzdem konnten er und die leidenschaftlich kämpfenden Mitspieler die Tore zum zwischenzeitlichen 1:4 nicht verhindern. Nach einem sehenswerten Dribbling durch die gegnerische Spielhälfte erzielte David Erlacher schließlich den 2:4 Endstand.

Natürlich war die Enttäuschung bei den Spielern groß. Die Trainer aber zollten jedem Einzelnen der Mannschaft den größten Respekt; denn an ein so intensives Fußballspiel von einer unserer Mannschaften im Jugendbereich gegen einen so starken Gegner konnten sie sich an diesem Abend nicht erinnern. Ihren Beitrag zu diesem tollen Spiel leisteten: Leon, Elias, Daniel, Kili K., Ody, Ludwig M., David, Hubert, Michi, Clausi, Raphael, Colin, Maxi, Sebastian, Luca und Spielführer Marini Höß.  Aber nicht nur auf dem Rasen zeigten die Jungs Charakter. Vor dem Spiel erfuhren sie von einem Fan der Mannschaft im fernen Osnabrück, einer 89 Jahre !!! alten Frau, die zu jedem Spiel der C-Jugend die Daumen drückt und sich danach vom Trainer Reinhard Roß über die Spiele berichten lässt. Trotz großer gesundheitlicher Probleme hat sie auch vor diesem Pokalspiel das Daumendrücken nicht vergessen. Deshalb drücken auf dem Teamfoto die Spieler beide Daumen für diesen Fan und wünschen damit schnelle und vollständige Genesung.

Einfach tolle Burschen, die Spieler unser C-Jugend!!!

Reinhard Roß