C-Jugend überrollt SG Helfendorf/Aying im Baupokal

Gute Launa nach dem Spiel in der Kabine

Dass auch im Jugendfußball der Pokal seine eigenen Geschichten schreibt, zeigte das Spiel unserer C-Jugend (FC Real Kreuth/FC Rottach-Egern) bei der SG SV Helfendorf / SF Aying. Da unser Team dem Gegner in allen Belangen überlegen war, entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf ein Tor – auf das der Heimmannschaft. Ob es das Spiel über unsere Außenspieler war, oder energische Dribblings durch das Mittelfeld, es wurde Chance um Chance erspielt. Am Ende hatten die Zuschauer über dreißig Torchancen für unser Team gesehen. Bis zum Halbzeitpfiff konnten davon immerhin 11 in einen Torerfolg umgemünzt werden, bei einem Gegentreffer.

Den Anfang machte unser rechter Außenspieler Michi Bargenda, der zum 0:1 und später zum 0:5 traf. Marini Höß, der wieder als Spiellmacher auftrat, besorgte das 0:2, 0:6 und 1:11. Unser linker Außenspieler Colin Hecht (0:4) und Innenverteidiger David Erlacher (0:10) trafen je einmal, und die anderen Tore schoss unser Mittelstürmer Claus Killer (0:3, 0:7, 0:8, 0:9 – Hattrick!).

Das vermeidbare Gegentor kurz vor der Halbzeit konnte verschmerzt werden, zumal nach der Halbzeit unsere Tormaschine weiter wie geschmiert lief. Wieder machte Michi mit dem 1:12 den Anfang, Marini traf zum 1:13, Clausi zum 1:14, 1:16 und 1:19, Dave verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:15, Colin traf zum 1:18, und schließlich trug sich auch der auf der 6-Position spielende Luca Parusel in die Torschützenliste ein, mit seinem Kopfball-Treffer!!! (ihr wisst wie groß er ist?) zum 1:17 und später dem 1:20.

Natürlich konnten die Trainer und die Spieler den Wert des Ergebnisses richtig einschätzen, aber freuen durften sie sich auch, wie das Foto in der Kabine nach dem Spiel belegt.

Am Samstag, 16.9. um 11 Uhr bestreiten wir das erste Punktspiel der Kreisklasse. Auf unserem Platz in Kreuth Enterbach erwarten wir mit dem TSV Brunnthal, einen Gegner, der uns sicherlich alles abverlangen wird. Doch das Ziel wurde von den Trainern schon ausgegeben: Wir wollen gewinnen!

Reinhard Roß