Vasil Grozev mit Hattrick gegen TuS Holzkirchen 2

5 Tore-Mann Vasil

Beim Tabellenvorletzten TuS Holzkirchen 2 standen von Beginn an die Zeichen auf Angriff. Da die Spieler des TuS unseren Jungs körperlich deutlich unterlegen waren, setzten wir den Gegner schon beim Aufbauspiel über deren Verteidiger mit massivem Pressing unter Druck. So hatten wir häufig Ballgewinne weit in der gegnerischen Hälfte und unsere Offensivspieler hatten kurze Wege zum Tor. Allein unserem Mittelstürmer Vasil Grozev boten sich mehrere Torchancen bei 1 gegen 1 Situationen gegen den Torwart. Aber auch unseren Außenspielern Claus Killer und Michi Bargenda boten sich Gelegenheiten zum Torschuss. Einige Chancen wurden leichtfertig vergeben bevor nach vier Minuten der Knoten platzte und unser Zehner Marini Höss aus 25 Metern das 0:1 für uns schoss.

Was kurz danach geschah, konnte den beiden Trainern nicht gefallen. Offensichtlich unterschätzten wir den Gegner und waren in der Verteidigung im eigenen 16er nicht konsequent genug. Die Folge war wenige Minuten später das unnötige Ausgleichstor durch den TuS. Aber die Jungs legten sofort wieder den Schalter um und gingen energisch auf den Ball und Gegner. Nach Alleingängen bis zum gegnerischen 16er schossen Vasil (1:2) und unser Zentrumsspieler Matthias Nadler (1:3) die nächsten Tore. Weitere Chancen wurden von Vasil vergeben, dessen Schüsse vom Torwart pariert wurden. Claus Killer schoss einmal knapp über das Tor. Nach einem Tempodribbling über die rechte Seite bediente Michael Bargenda Vasil in der Mitte im 5er. Diesmal traf Vasil zum 1:4. Da weitere gute Gelegenheiten von Vasil, Clausi, Michi und Nico vergeben wurden, war dies auch der Halbzeitstand.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit standen ganz in Zeichen von Vasil. Dreimal wurde er von seinen Mitspielern sehr gut in Szene gesetzt, dreimal traf Vasil (1:5, 1:6, 1:7) und erzielte seinen ersten Hattrick – und das gegen seinen ehemaligen Verein, für den er in der letzten Saison spielte. Nach einer Ecke, die Marini von links an den 5er geschossen hatte, erzielte Clausi per Direktabnahme das 1:8. Dann verflachte das Spiel ein wenig, bevor fünf Minuten vor Schluss innerhalb von 10 Sekunden Vasil, Clausi und Tommi (unser linker Außenverteidiger) eine Dreifachchance im 16er nicht nutzten konnten. Eine Minute später zeigte sich Marini abgeklärter, als er kurz vor dem 16er frei zum Schuss kam und das 1:9 erzielte. Fast eine Kopie dieses Tores sahen die Zuschauer, als Marini kurz vor Schluss den 1:10 Endstand schoss.

Natürlich freuten sich unsere Jungs über dieses Ergebnis und der Gegner war sehr enttäuscht. Aber während des Spiels gaben die jungen Spieler des TuS nie auf und versuchten ihrerseits Tore zu erzielen. Für unser Team wartet schon am Samstag das nächste Auswärtsspiel in Hartpenning. Bei einem Sieg könnten wir in der Tabelle an unseren nächsten Gegner vorbeiziehen.

Reinhard Roß