C1-Jugend nach Elfmeterschießen in Runde 4 des Bau Pokals

Elfmeter-Killer Lukas Maier

Elfmeter-Killer Lukas Maier

Das Spiel unserer C1-Jugend in der dritten Runde des Baupokals bei der JFG Hofoldinger Forst war von der disziplinierten Defensivarbeit beider Teams bestimmt, die kaum Torchancen zuließen. In der ersten Halbzeit schoss unser linker Außenspieler Marinus Sennhofer knapp am Tor vorbei. Nach einem Freistoß kam der offensive Mittelfeldspieler Leon Rode im 16er zum Schuss, der Ball wurde aber vom guten Torwart der Heimmannschaft gehalten. Da der Gegner keine Erfolg versprechenden Torschüsse aufweisen konnte, blieb es beim Pausenstand von 0:0.

In der Pausenansprache forderten die beiden Trainer konsequentere Torschüsse, doch insgesamt blieben wir heute im Sturm zu harmlos. Ein Schuss vom eingewechselten Stürmer Vasil Grozev wurde vom Torwart pariert. Ein Freistoß von gut 25 Meter Entfernung wurde von Quirin Höß direkt aufs Tor geschossen. Der Ball prallte von der Latte zurück in den 16er. Es blieb beim 0:0 bis zum Schlusspfiff, sodass das Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen musste. Jeweils 5 Spieler wurden von ihren Trainern für das Elfmeterschießen bestimmt.

Die Heimmannschaft legte vor, doch der Schuss des ersten Schützen wurde von unserem Keeper Lukas Maier gehalten. Für uns trat als erster Spieler der Kapitän Quirin an und verwandelte den Elfer sicher. Es stand 0:1. Der zweite Schütze der JFGler traf zum 1:1. Für uns schoss Vasil das 1:2. Auch der dritte Schütze der JFGler traf, 2:2. Nun war Marini an der Reihe und verwandelte sicher zum 2:3. Der vierte Spieler der Heimmannschaft, lief an, schoss und – Luki hielt auch diesen Elfer. Jetzt musste nur noch Leon treffen – und er traf zum 2:4.
Der Jubel in der Mannschaft um den Elfmeter-Killer Luki, der nun nicht mehr zum fünften Elfer antreten musste, war verständlicher Weise groß.

Reinhard Roß