C-Jugend gewinnt 7:1 gegen (SG) SV Helfendorf/SF Aying

Die Torschützen des Spiels

Die Torschützen des Spielts

Das letzte Spiel der Saison führte die C-Jugend der Spielgemeinschaft Rottach-Egern/Kreuth nach Großhelfendorf, wo wir auf die Spielgemeinschaft SV Helfendorf/SF Aying trafen. Noch einmal forderten die beiden Trainer, dass der Gegner bei Ballbesitz früh angegriffen wird und bei eigenem Ballbesitz mit schnellem und genauem Flachpassspiel bis in die Sturmreihen unter Druck gesetzt werden sollte, um am bzw. im 16-Meterraum den schnellen Abschluss zu suchen. Das versuchte die Mannschaft auch von Beginn an umzusetzen.

Bereits in der ersten Spielminute erhielt unser zentraler Mittelfeldspieler Samet Yilmazer den Ball am 16ner zugespielt und kam frei zum Torschuss. Der Schuss verfehlte das Tor nur knapp. Nach einem schnellen Dribbling von Basti Lechner bis zur Torauslinie spielte dieser den Ball zurück auf den Stürmer Tobi Schlichtner, dessen Schuss ebenfalls nur knapp am rechten Pfosten vorbei ging. Nach sechs Minuten nutzte Tobi eine Unaufmerksamkeit in der gegnerischen Abwehr beim Spielaufbau und schoss das 0:1.  Kurz darauf spielte Samet aus dem zentralen Mittelfeld einen Steilpass auf Basti, der dem Torwart beim 0:2 keine Chance ließ. Ein Weitschuss von Mittelfeldspielerin Lo Erlacher flog knapp übers Tor, und ein  Kopfball von Tobi nach der 5. Ecke wurde vom Torwart gehalten. Eine schöne Passkombination von der diesmal auf der rechten Außenseite spielenden Annina Junge mit dem zweiten Stürmer Andi Fröhlich, der den Ball auf Samet am 16-Meterraum weiterleitete, wurde von Samet zum 0:3 abgeschlossen. Dann war es Andi selbst, der mit seinem Tor zum 0:4 für den Halbzeitstand sorgte, weil es Tobi kurz vor dem Pausenpfiff des ruhig und souverän leitenden Schiedsrichters Rainer Froch nicht gelang, nach einem Alleingang frei vor dem Torwart den Ball an diesem vorbei zu spielen und eine so genannten 100 %ige Torchance ausließ.

Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten wir das Spiel. Ein Weitschuss von Lo flog nur knapp über das Tor, als erst wieder eine Minute gespielt war. Dann fiel völlig unerwartet der Anschlusstreffer für die Gastgeber, nachdem unser Torwart Louis Sachau zunächst eine Eins-zu-eins-Situation gegen einen gegnerischen Stürmer mutig parieren konnte, er aber gegen den anschließenden Nachschuss, der über ihn ins Tor fiel, machtlos war. Davon unbeeindruckt stürmte unser Team weiter. Ein Schuss von Peter Thannberger verfehlte das Tor knapp und ein guter Steilpass auf Tobi, der in den Strafraum lief, wurde im letzten Augenblick vom Torwart erlaufen und abgewehrt. Schließlich wurde Basti auf der linken Seite von Tobi angespielt und dribbelte mit Tempo in den Strafraum um dann das 1:5 zu schießen. Nachdem Tobi im gegnerischen 16ner auf engstem Raum zwei Verteidiger ausgespielt hatte, war für ihn der Weg frei zum 1:6. Den Schlusspunkt setzte schließlich der eingewechselte D-Jugendspieler Hendrick Schlosser, als er nach einem „Super“-Zuspiel von Lo das Tor zum 1:7 Endstand schoss.

Die Trainer Ernst Lehmhofer und Reinhard Roß waren insgesamt mit dem Spiel der Mannschaft zufrieden, und sie freuten sich mit der Mannschaft über einen vor Saisonbeginn nicht unbedingt zu erwartenden 4. Tabellenplatz in der Kreisklasse.

Trainiert wird bis 30. Juli weiter jeweils Dienstags und Donnerstag um 17.00 Uhr. Am kommenden Wochenende ist ein Freundschaftsspiel gegen den TSV Plattenhardt, einem Bezirksligisten aus Baden Württemberg, geplant, bevor am 7. Juli ein Turnier bei Phönix München die Spielzeit beendet.