C-Jugend schlägt den Tabellendritten DJK Darching verdient mit 2:0

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Torschütze Andi Fröhlich

Im vorletzten Heimspiel der ersten Kreisklassen-Saison empfing die C-Jugend der Spielgemeinschaft FC Rottach-Egern / FC Real Kreuth den Tabellendritten, die DJK Darching. Mit einem Sieg konnte unser Team nach Punkten auf den Gegner aufschließen. Mit dem notwendigen Offensivgeist startete die Mannschaft bei sommerlichen Temperaturen ins Spiel.

Von Beginn an versuchte das Team durch sicheres Kombinationsspiel den Gegner unter Druck zu setzen und Torchancen herauszuspieln. Die erste Torchance hatte unser zentraler Mittelfeldspieler Samet Yilmazer, doch sein Weitschuss flog knapp am Tor vorbei. Dann wurde unser Torwart Louis Sachau zum einzigen Mal in der ersten Halbzeit gefordert, als er rechtzeitig aus seinem Tor lief und an der 16m-Linie den Ball vor dem heranlaufenden gegnerischen Stürmer abwehren konnte. Der als Stürmer eingewechselte Beni von Preysing hatte zweimal Pech, als zunächst ein guter Kopfball von ihm nach einer Ecke knapp übers Tor flog und danach sein platzierter Schuss aus 16 Meter vom gegnerischen Torwart gehalten wurde. Kurz vor der Halbzeitpause war es aber soweit: Schulbuchmäßig dribbelte unser linker Außenspieler Basti Lechner über die linke Seite bis zur Torauslinie und passte flach in den 16ner, wo unser Stürmer Andi Fröhlich (Foto) stand, wo ein Stürmer in so einer Situation zu stehen hat, und schob den Ball flach ins linke Toreck. Das war gleichzeitig der verdiente Halbzeitstand.

Im großen und ganzen waren die beiden Trainer Ernst Lehmhofer und Reinhard Roß mit dem Spiel der Mannschaft zufrieden. Sie forderten aber, dass die Spieler versuchen sollten, mit noch präzieseren Flachpässen Ball und Gegner laufen zu lassen und vor dem gegnerischen Tor schneller und konsequenter den Abschluss zu suchen.

So erspielte sich das Team weitere Torchancen. Samet schoss aus 16 Meter knapp übers Tor, Beni schoss zunächst rechts am Tor vorbei und wurde kurz darauf nach einem schönen Steilpass vom gegnerischen Torwart abgelaufen, und Basti Lechner lief mit dem Ball frei auf den gegnerischen Torwart zu, war aber im Torabschluss zu unkonzentriert. Ein Schuss von Lorena Erlacher aus 18 Meter Entfernung ging übers Tor und ein Flachschuss aus dem 5-Meterraum von Peter Thannberger wurde vom Torwart gehalten. Dieser war aber machtlos, als Samet aus dem zentralen Mittelfeld einen Steilpass ins Sturmzentrum zu Florian Schlichtner spielte, der aus 16 Meter ins Tor zum 2:0 Endstand schoss.

Die Trainer und Spieler waren sich nach dem Spiel einig, dass der Sieg hoch verdient war. Das gibt allen die notwendige Motivation für das nächste Heimspiel am Samstag, 15. Juni um 15.00 Uhr am Birkenmoos, wenn der Lokalrivale TSV Bad Wiessee / TV Tegernsee zum Derby anreist. Da sind natürlich viele Zuschauer willkommen, die im Anschluss nach einem Sieg gemeinsam mit der Mannschaft beim Waldfest in Kreuth feiern können.