C-Jugend siegt 7:2 gegen SV Bad Tölz

Beim Heimspiel gegen den SV Bad Tölz am Samstag, 27. April,  musste die C-Jugend auf ihre Offensivspieler Annina Junge und Benedikt von Preysing verletzungsbedingt verzichten. Trotzdem war es unser Team, das von Beginn an die Offensivakzente setzte. So waren keine zehn Minuten vergangen, als unser Außenspieler Sebastian Lechner über links energisch in den gegnerischen 16ner dribbelte und mit einem präzisen Flachschuss ins kurze Eck dem Torwart keine Abwehrchance ließ, 1:0.  Auch das 2:0 schoss Sebastian Lechner, der aus dem zentralen Mittelfeld von Samet Yilmazer angespielt wurde, frei aufs Tor zulaufen konnte und aus zehn Meter flach ins Tor schoss.Eine kurze Unaufmerksamkeit unseres ansonsten wieder sicher spielenden Torwarts Louis Sachau ermöglichte dem Gast aus Bad Tölz den glücklichen Anschlusstreffer. Jetzt zeigte unsere Mannschaft die richtige Reaktion. Man forderte sich gegenseitig zu mehr Konzentration und Engagement auf, was schon zwei Minuten später belohnt wurde, als Sebastian Lechner von links eine Ecke in den Strafraum flankte und Samet Yilmazer per Kopf das 3:1 erzielte. Wieder nur eine Minute später spielte sich unser Stürmer Tobias Schlichtner geschickt in den Strafraum und schoss aufs Tor. Aber der gute Torwart der Gegner parierte diesen Schuss. Kurz darauf wurde ein guter Schuss von Samet Yilmazer aus aussichtsreicher Position im 16ner zur Ecker geklärt. Die letzte Chance vor der Halbzeitpause hatte unser Außenverteidiger Maxi Hagn, als er mit Tempo in den gegnerischen Strafraum lief und dort eine präzise Flanke von links durch Tobias Schlichtner über die Querlatte schoss. Trotz der Halbzeitführung waren die beiden Trainer Ernst Lehmhofer und Reinhard Roß nicht ganz mit unserem Spiel zufrieden. Sie forderten für die zweite Halbzeit noch mehr Laufbereitschaft und Körpereinsatz im Spiel gegen Ball und Gegner. Daran erinnerte sich Sebastian Lechner, als ein gegnerischer Verteidiger den Ball mit einem schlampigen Rückpass auf seinen Torwart spielte.  Basti war schneller und vor dem Torwart am Ball, den er unbedrängt zum 4:1 ins Tor schoss. Einen Treffer von Andi Fröhlich verhinderte der Torwart, als er dessen Weitschuss mit Mühe an die Latte lenkte. Das 5:1 erzielte Tobias Schlichtner, der aus dem zentralen Mittelfeld von Lorena Erlacher im 5er angespielt wurde und den Ball sicher am Torwart vorbei ins Tor schoss. Zwei Minuten später schloss Basti Lechner einen seiner vielen  Alleingänge mit einem platzierten Schuss zum 6:1 ab. Ein guter Spielzug ermöglichte es unseren Außenspieler Peter Thannberger von rechts eine gefühlvoll geschlagene Flanke vors Tor zu bringen, wohin der eingewechselte Jakob Kiening gestürmt war, der den Ball leider knapp übers Tor schoss. Dem Gegner gelang noch eine Treffer zum 6:2, als ein Weitschuss aus ca. 20 Meter über unseren Torwart Louis flog und knapp unter der Latte im Tor einschlug.  Den Schlusspunkt im Spiel mit vielen Torchancen setzte unser Stürmer Tobias Schlichtner, nachdem er von Basti Lechner im 16ner freigespielt wurde, noch zwei Gegner ausspielte und zum 7:2 Endstand einschoss. Mit der zweiten Halbzeit waren die Trainer zufrieden. Der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung und das Team festigte den guten Tabellenplatz 4, bevor sie am kommenden Freitag um 18:45 Uhr beim Tabellenführer in Lenggries zu einem Spitzenspiel antreten wird. Übrigens: Zu einem guten Fußballspiel braucht es auch einen  guten Schiedsrichter. Den hatte diese Partie in dem erst 16 Jahre alten Kilian Siglreitmaier aus Hausham, der die Partie sicher und unaufgeregt leitete.