C-Jugend startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde

Endlich war es soweit. Nach der siebenwöchigen Vorbereitungszeit mit bis zu drei Trainingseinheiten pro Woche, fuhr die C-Jugend der Spielgemeinschaft FC Rottach-Egern / FC Real Kreuth am Samstag, 20. April, zum Auswärtsspiel zum TSV Hartpenning. Das kühle und regnerische Wetter, sowie der schmierige und rutschige Rasen, ließen nicht unbedingt ein gutes Spiel erwarten. Aber das Team war von den beiden Trainern Ernst Lehmhofer und Reinhard Roß gut eingestellt worden. Es stimmte im großen und ganzen die Ordnung in allen Mannschaftsteilen und das Spiel wurde zielstrebig von hinten über die Außenverteidiger aufgebaut und mit teilweise gutem Kombinationsspiel übers Mittelfeld in die Sturmreihe fortgesetzt. Schon in der vierten Spielminute wurde unser linker Außenspieler Basti Lechner 20 Meter vor dem gegnerischen Tor freigespielt, sodass er mit dem Ball frei auf den Torwart zulaufen konnte und den Ball mit einem sicheren Schuss flach ins lange Eck zum 0:1 einschoss. Danach entwickelte sich ein flottes Spiel mit Vorteilen für unser Team, das bis zum Torabschluss sicher und konsequent spielte. Die Versuche des Gegners wurden durch die gute Defensivarbeit, die schon im Sturm begann und über das Mittelfeld bis zur sicheren Viererabwehrkette reichte häufig schon im Keim erstickt. Der TSV Hartpenning versuchte es deshalb mit langen Bällen auf die schnellen Offensivspieler. Doch was die Abwehr nicht wegräumte, wurde sichere Beute unseres wieder gut spielenden Torwarts Louis Sachau. Kurz vor dem Halbzeitpfiff überraschte unser rechter Außenspieler Peter Thannberger die gesamte gegnerische Abwehr mit einem Weitschuss aus mehr als 20 Metern, der zum verdienten Halbzeitstand von 0:2 den Weg ins Tor fand.

Viel mussten die beiden Trainer in der Halbzeit nicht korrigieren. Sie forderten weiterhin den Spielaufbau von hinten mit sicherem Kurzpassspiel fortzusetzen und die Stürmer und Außen mit schnellem Spiel in Szene zu setzen. Schon kurz nach Wiederanpfiff wurde das beinahe belohnt, doch ein Schuss von Basti Lechner klatschte an den Pfosten und von dort ins Aus. Es wurden weitere Torchancen herausgespielt und einige Ecken wurden gefährlich vors gegnerische Tor geschlagen, aber ohne Torerfolg. Ein sehenswerter Angriff, der im zentralen Mittelfeld seinen Anfang nahm, als Samet Yilmazer einen Steilpass auf  Basti Lechner spielte, der den Ball sicher annahm und mit Tempo bis zur Torauslinie dribbelte, um dann den Ball schulbuchmäßig zurück in den 16ner zu passen, wohin der eingewechselte Stürmer Tobias Schlichtner sich freigelaufen hatte, der den Ball sicher ins Tor schoss, führte zum verdienten 0:3 Endstand.

Beide Trainer waren mit dem Ergebnis und mit dem Spiel unserer Mannschaft zurecht zufrieden. So wurde nach dem Spiel in der Kabine nicht nur der verdiente Sieg gefeiert, sondern auch das Geburtstagskind, Trainer Reinhard Roß, dem die Mannschaft aus vollen Kehlen ein Geburtstagsständchen sang, bevor sich Spieler und Trainer den leckeren, von den Erlacherschwestern gebackenen Kuchen schmecken ließen.