Bittere Niederlage für die C-Jugend im Derby

Ausgerechnet im Derby in Bad Wiessee bei der (SG) TSV Bad Wiessee/TV Tegernsee kassierte unsere C-Jugend-Mannschaft die erste Niederlage der Saison (nachdem in der letzten Aufstiegssaison kein Spiel verloren wurde). Der Gegner war von Beginn an hoch motiviert und zeigte große Laufbereitschaft in allen Mannschaftsteilen, um unseren ballführenden Spieler schnell zu attackieren und die Passwege zuzustellen. Dadurch taten wir uns ungewöhnlich schwer im Spiel nach vorne. Da bei einigen unserer Spieler offensichtlich die notwendige Konzentration fehlte, gab es ungewohnte Fehler im Defensivverhalten, die schon nach einer Minute zu einer gefährlichen Konterchance für den Gegner führte. Es blieb nicht die einzige in der ersten Spielhälfte. Es war unserem Torspieler Louis Sachau zu verdanken, der durch geschicktes Rauslaufen die gegnerischen Stürmer beim Torschuss hinderte, dass wir kein Gegentor bekamen. Ausgerechnet Louis patzte dann bei einem Schuss von halbrechts, als er den eher harmlosen Ball durch die Arme laufen ließ und der Ball über die Torlinie zum 1:0 kullerte. Das war für Louis sehr ärgerlich, aber auch eine typische Erfahrung eines Torwarts: Er zeigt mehrere sehr gute Paraden in einem Spiel und vereitelt die besten Torchancen für den Gegner, und dann führt ein vermeidbarer einfacher Fehler zum entscheidenden Gegentor. Da war die Reaktion der Mitspieler richtig und hilfreich für ihn, die ihn sofort aufmunterten. Da wir es auch nach dem Gegentor nicht schafften, ein gelungenes Kombinationsspiel vor das gegnerische Tor zu gestalten und ein wohl korrektes Tor von Lorena Erlacher vom Schiedsrichter nicht gegeben wurde (er sah die Hand des Torwarts vorher auf dem Ball), blieb es beim 0:1.

Nach der Halbzeitansprache von den Trainern Ernst Lehmhofer und Reinhard Roß kam das Team mit deutlich mehr Elan aus der Kabine. Es erspielte sich auch einige Torchancen, insgesamt fehlte aber eine klare Spielkultur und das Spiel über die Außen wurde nicht konsequent vorgeführt. Alle Spieler des Gegners kämpften leidenschaftlich, und die Schüsse, die aufs  Tor kamen, wurden vom guten Torhüter gehalten. Dabei musste die Abwehr ständig auf gefährliche Konter acht geben, und Louis konnte noch einmal seine Qualität auf der Torlinie unter Beweis stellen, als er einen strammen Weitschuss mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte. Trotz aller Bemühungen und einiger Chancen nach Standards wie Ecken und Freistöße, gelang es unserer Mannschaft nicht mehr wenigstens das Ausgleichstor zu schießen.  So stand am Ende eine unglückliche Niederlage fest, die es jetzt zu verarbeiten gilt. Damit werden die Trainer und die Spieler gleich heute Abend beim Training beginnen.