Wahnsinn: Erlacher Mädels steigen auf in die Bundesliga!

Das war kein Spiel für schwache Nerven. Man frage mal die Mutter der beiden Fußballerinnen, die ja auch zu unserem U-17 Team der Spielgemeinschaft gehören. In einem „Endspiel“ um den Aufstieg in die Bundesliga der U-17 Juniorinnen am Samstag, 14. Juni,  spielten unsere Mädels Janina und Lorena Erlacher (dank des Zweitspielrechts) mit den U-17 Juniorinnen von Wacker München gegen die Mannschaft von Eintracht Frankfurt um den Aufstieg in die Bundesliga. Nur mit einem Sieg konnte der Traum von der Bundesliga wahrgemacht werden. Es sollte ein spannendes Spiel werden, in dem Lorena zur Spiel entscheidenden Akteurin werden sollte.

Seit Saisonbeginn spielen Janina und Lorena Erlacher, die beim FC Rottach-Egern von klein auf das Fußball spielen erlernten, nicht nur für die U-17 der Spielgemeinschaft FC Rottach-Egern / FC Real Kreuth, sondern dank eines Zweitspielrechts auch für die U-17 Juniorinnen von Wacker München. Seit dem Start der Spielgemeinschaft in der Saison 2011/2012 waren die beiden talentierten Fußballerinen ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft (damals noch U-15) und schafften mit ihren Mitspielern gleich die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse. In dieser Saison spielten Sie in der Hinrunde noch das eine oder andere Mal für die Spielgemeinschaft. Als sich aber herauskristallisierte, dass sie mit Wacker München um den Aufstieg in die Bundesliga spielen, lag ihr Focus verständlicherweise bei den Spielen für Wacker München. Und tatsächlich, die Juniorinnen von Wacker schafften es in die Play offs, in denen sie gegen die Juniorinnen von Crailsheim und Eintracht Frankfurt je ein Spiel zu spielen hatten. Nur zwei der drei Mannschaften würden in die Bundesliga aufsteigen. Leider wurde das erste Spiel in Crailsheim verloren, sodass den Mädels von Wacker nur ein Sieg zum Aufstieg verhalf. Entsprechend angespannt waren die Spielerinnen und ihre Eltern.

In den ersten Minuten waren die Spielerinnen von Eintracht Frankfurt das etwas bessere Team, das mehr Gefahr nach vorne ausstrahlte. Die Spielerinnen von Wacker brauchten eine Zeit um ins Spiel zu finden. Janina spielte als rechte Außenverteidigerin gewohnt sicher und abgeklärt, und Lorena versuchte im Mittelfeld das Spiel nach vorne zu gestalten und Torchancen herauszuspielen. Mitte der ersten Halbzeit wurde ein Angriff über die rechte Seite vorgetragen. Die Ball führende Spielerin lief mit dem Ball bis kurz vor die Torauslinie und flankte hoch über die gegnerische Torfrau auf den langen Pfosten. Dort hin war die als offensive Mittelfeldspielerin agierende Lorena gelaufen und erzielte mit einem schönen Kopfball das viel umjubelte 1:o. Unser U-17 Trainer Reinhard Roß, der als Zuschauer auf der Tribüne saß, musste an manche Trainingseinheit der vergangenen drei Jahre denken, in der ihr die Angst vor einem Kopfball genommen wurde. Die Frankfurterinnen machten anschließend Druck, um noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen. Gleich mehrere Unkonzentriertheiten in der Abwehr von Wacker sorgten dann auch dafür, dass noch vor der Halbzeitpause der Ausgleich hingenommen werden musste. Wie würden die Mädels aus der Kabine zurückkommen?

Hoch motiviert und entschlossen, alles zu geben, so fanden sie schnell wieder ins Spiel. Aber auch die Frankfurterinnen hatten einige Erfolg versprechende Angriffe. Doch die Torfrau von Wacker vereitelte durch mutiges Herauslaufen einen weiteren Gegentreffer. Dann gab es 20 Meter vor dem Tor der Frankfurterinnen aus halblinker Position einen Freistoß für Wacker. Das war eine Sache für die selbstbewusse Lorena. Sie legte sich in aller Ruhe den Ball zurecht, beobachtete, wie die Torfrau die Mauer stellte und wo im Tor sie sich hinstellte, lief entschlossen an und schoss, für die Torfrau völlig unerwartet, links an der schlecht postierten Mauer vorbei ins kurze Eck zum 2:1 ins Tor. Jetzt kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Alle Mitspielerinnen liefen zu Lo und bildeten eine Spielerinnentraube. Anschließend wurde mit Konzentration, Willen und Kampfbereitschaft der Sieg verteidigt und am Ende stand fest: das Team von Wacker München mit Janina und Lorena Erlacher ist in die U-17 Juniorinnen  Bundesliga aufgestiegen. Das wurde natürlich von allen Spielerinnen und den Eltern auf dem Platz begeistert gefeiert. Auch unser Trainer R. Roß freute sich mit und gratulierte Janina und Lorena zu ihrem guten Spiel und dem phantastischen Erfolg.