B-Jugend siegt im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten DJK Darching1:2

Ein sicherer Rückhalt für das Team. Torwart Louis Sachau

Ein sicherer Rückhalt für das Team. Torwart Louis Sachau

Eine ungewöhnliche Spannung lag von Beginn an über dieses Spitzenspiel, das seinen Namen im Verlauf der Partie verdienen sollte. Vor Spielbeginn wurde vom Schiedsrichter Felix Wolf (der schon Regionalligaspiele gepfiffen hat) ein Trainer der DJK ebenso in die Coachingzone verwiesen wie unser Trainer Reinhard Roß, der sich normalerweise auf der gegenüberliegenden Spielfeldseite um das Coachen der Spieler kümmert. Zusammen mit seinem Trainerkollegen Ernst Lehmhofer sah er dann in der Coachingzone ein intensives und kampftetontes Spiel zweier gleichstarker Mannschaften. Nach einer kurzen Phase des Abtastens erspielte sich unser Team in der 9. Spielminute die erste Torchance, als unser Stürmer Tobi Frank mit dem Ball bis zur Torauslinie lief und einen Pass zurück in den 16er auf den nachgerückten zentralen Mittelfeldspieler Tobi Schlichtner spielte. Doch dessen Schuss war zu unplatziert und wurde vom gegnerischen Torwart gehalten. Vier Minuten später spielte Tobi Frank aus dem Mittelkreis den Ball nach rechts in den Lauf vom rechten Außenspieler Ferhat Yilmazer, der sofort nach der Ballannahme an der 16-Meter-Linie aufs Tor schoss, und der Ball nur um Zentimeter am langen Torpfosten vorbei flog. Unser Team musste, anders als in den vergangenen Spielen, viel in der Defensive arbeiten. Hier war von allen Mannschaftsteilen eine große Laufbereitschaft gefordert, und kam der Gegner doch mal mit dem Ball in die Nähe unseres Tores, dann klärte einer der Spieler aus der Viererabwehrkette (Max Hagn, Simon Mayr, Basti Lehmhofer, Chris Schwarz) mit geschicktem Positionsspiel und energischem Körpereinsatz. Die erste Ecke, von Tobi Frank von der rechten Seite getreten, konnte von Maxi Hagn nicht druckvoll aufs Tor geköpft werden. In de 34. Spielminute wurde wieder ein langer Querpass nach vorne in den Lauf von Ferhat gespielt. Die gegnerische Verteidigung hatte ihm den Ball bereits abgenommen, aber er setzte entschlossen an der Torauslinie nach, eroberte den Ball zurück und passte auf die 5-Meter-Linie zurück, wohin sein Bruder Samet mitgelaufen war und den Ball reaktionsschnell am Torwart vorbei zum verdienten Führungstreffer ins Tor spitzelte. Beide Mannschaften hatten im weiteren Verlauf einige Ecken zugesprochen bekommen, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es eine brenzlige Situation, als ein gegnerischer Stürmer im Zentrum steil geschickt wurde und unser wie gewohnt stark spielender Innenverteidiger Simon Mayr im Mann-gegen-Mann-Duell den Stürmer kurz vor dem 16er durch übertriebenen (aber schlauen) Körpereinsatz zu Fall brachte. Einer der Trainer der DJK sah darin ein Foul, das eine rote Karte zur Folge haben muss und reklamierte energisch und lautstark – mit dem Ergebnis, dass er vom Schiedsrichter „auf die Tribüne“ verwiesen wurde. Der anschließende Freistoß wurde von unserer Verteidigung abgewehrt, die auch bis zur Pause keine Torchance mehr zuließ.

In der Halbzeitpause stellten die beiden Trainer Ernst und Reinhard die Mannschaft darauf ein, dass der Gegner mit aller Macht versuchen wird, den Ausgleich zu erzielen. Deshalb musste mit dem Wiederanpfiff hoch konzentriert und energisch verteidigt werden. Im Sturm sollte der letzte Pass genauer gespielt werden und ein schneller Torabschluss gesucht werden.

Wie erwartet drückte der Gegner auf den Ausgleich. Ein gefährlicher Distanzschuss konnte aber von unserem Torwart Louis Sachau mit einer „Flugparade für die Galerie“ pariert werden. Unser Team hielt dagegen und erspielte sich weiter aussichtsreiche Torchancen. Nach einer Ecke von Tobi Frank köpfte Nicki Hilger den Ball um Zentimeter am langen Torpfosten vorbei. Ein energischer Alleingang von Basti Lechner in den gegnerischen 16er  brachte ihn in freie Schussposition, doch der Torwart konnte seinen Schuss abwehren. Der Gegner wurde bei einigen Ecken gefährlich, weil es unser Team nicht verstand, den ersten Ball aus der Gefahrenzone zu köpfen. So kam in der 55. Spielminute ein gegnerischer Stürmer nach einer Ecke im 5-Meterraum zum Kopfball, der von Louis mit einer tollen Reflexreaktion vor der Torlinie pariert wurde, doch den zweiten Ball staubte ein Spieler der DJK zum 1:1 Ausgleich ab, der beim Gegner noch zusätzliche Kräfte freisetzte und unser Team zwang, alles zu geben. Beide Mannschaften spielten fortan auf Sieg. In der 60. Spielminute war es Tobi Frank, der sich auf Höhe der rechten Eckfahne den Ball vom Gegner erkämpfte und geschickt auf Tobi Schlichtner passte, der am 16er stand, den Ball kurz annahm und präzise neben den rechten Pfosten ins Tor zur erneuten Führung schoss. Es stand 1:2 für uns. Jetzt kamen die Minuten, in denen sich unser Torwart Louis durch mutiges und rechtzeitiges raus laufen und starken Paraden mit sicher festgehaltenen Bällen auszeichnen konnte und einen weiteren Gegentreffer verhinderte. Nach einer Ecke schoss Tobi Schlichtner den Ball knapp am langen Pfosten vorbei. Nach einem Alleingang am 16er schoss Samet knapp übers Tor. Bis zum Schluss versuchte der Gegner alles, um den Ausgleich zu erzielen. Doch es blieb beim hart umkämpften aber nicht unverdienten Sieg für unsere Mannschaft, die sich damit als Tabellenführer ein 8-Punktepolster vor ihrem nächsten Verfolger schaffte.

Für die Spieler war am Schluss klar, wer heute „the man of the match“ war: unser Torwart Louis! Das sahen auch die beiden Trainer so, die aber für die ganze Mannschaft lobende Worte fanden.

Reinhard Roß